Freitag, 19. Februar 2010

Gezeichnete Monster? Schrein des Khaine?

Nachdem ich gerade bemerkt habe, dass es im Augenblick sehr viele Suchanfragen nach “Nacht der Morde” und “gezeichnete Monster” gibt, dachte ich mir, ich verfasse hier diesen kleinen Hinweis für diejenigen, die da nach einer Lösung oder einen Guide suchen oder die einfach nicht wissen, was GOA bzw. Mythic damit nun eigentlich meinen.

Die Einträge, die hier wohl etwas grübeln verursachen, wären die folgenden beiden:

  • Zehn gezeichnete Monster besiegt
  • Eine Verbesserung von einem Schrein des Khaine erhalten

Dabei ist es eigentlich ganz einfach: Genauso wie Spieler im RvR gezeichnet sein können, ist dies auch bei Monstern der Fall. Hier ist die Kennzeichnung allerdings nicht zufällig, sondern es muss sich in der Regel einfach um Helden handeln. Wo man diese nun tötet und ob man hierfür nun öffentliche Quests macht oder diese einfach sucht, das bleibt jedem selbst überlassen. Mit am zuverlässigsten funktioniert es, indem man einfach zurück in den ersten Abschnitt reist und hier beliebige öffentliche Quests abschließt. Die jeweiligen Helden der letzten Abschnitte sind immer gezeichnet, was man durch den rot glühenden Totenschädel über deren Köpfen erkennen kann.

misstrauischer-soldner
Einer der Söldner in der Unvermeidlichen Stadt

Während der Eventdauer gibt es zusätzlich in den jeweiligen Hauptstädten Söldner, die scheinbar nur Rang 1, aber trotzdem gezeichnet sind. Sobald diese angegriffen werden, passen sie sich dem Rang des Charakters an. Greift ein Charakter mit Rang 40 an, werden diese beispielsweise zu Helden mit Rang 42. Alleine sollte man diese also nicht angehen.

Übrigens: Damit diese Tötungen zählen muss man selbst – oder zumindest die eigene Gruppe – den ersten Schlag auf den gezeichneten Gegner erzielen, d.h. wenn man die Beute bekommen kann, zählt es auch für die Aufgabe(n).

schrein-des-khaine
Der Schrein des Khaine in Eataine

Die gefragten Schreine des Khaine, von denen man eine Verbesserung erhalten soll, sind in den RvR-Gebieten der einzelnen Abschnitte zu finden, beispielsweise nördlich vom Märtyrerplatz in Praag, östlich von Morrs Ruhe im Reikland oder auch östlich vom Heiligtum der Träume in Eataine. Wer mit offenen Augen durch die einzelnen Gebiete reist, kann sie eigentlich kaum übersehen. Für die Aufgabe genügt es, diese einfach anzuklicken. Aber aufgepasst: Sobald ein Spieler dies getan hat, verschwindet der Schrein kurzzeitig und wird erst dann wieder sichtbar. Man sollte sich also, sofern möglich, ein nicht umkämpftes Gebiet aussuchen, um die Chancen zu steigern, dass man ihn nicht einfach nur verpasst, weil er eben benutzt wurde.

Die gewährte Verbesserung kann übrigens auch für das normale RvR interessant sein: Der Schrein gewährt eine um 5 % höhere Chance auf kritische Treffer. Gleichzeitig wird aber auch die Chance, kritische Treffer zu erleiden, ebenfalls um 5 % erhöht.

Ich hoffe die obigen Ausführungen verhelfen dem einen oder anderen Charakter noch an seine Eventbelohnungen. Wenn noch weitere Fragen offen sind, schämt euch nicht, beispielsweise im Ratschlag-Kanal zu fragen. Niemand beißt dort, außer vielleicht der eine oder andere Squigtreiba …

Kommentare:

  1. Hallo Ayleen, das mit den Helden stimmt nicht ganz.
    Zum Beispiel bei dem ersten AH am Aspex steht immer wieder ein normaler LV1 Mob rum, der gezeichnet ist. Wenn man den anhaut, wird der zu einem HJ des Levels des Chars aber kein Held.

    AntwortenLöschen
  2. Interessant - ich hab's nur einmal ausprobiert (und nachher bereut). Liegt vielleicht an der Karriere des jeweiligen NSCs.

    AntwortenLöschen
  3. die Helden Mobs sind vorher schon Helden

    AntwortenLöschen